Skip to main content

Viele Kreditsuchende nutzen hierzulande einerseits die Vorteile, die das Einbinden von Eigenkapital in eine Immobilienfinanzierung beinhaltet. Auf der anderen Seite gibt es allerdings nicht wenige Bürger, die kein Eigenkapital in Form von Guthaben oder Eigenleistungen am Bau in die Finanzierung einbinden können. In diesem Fall kann jedoch mitunter ein privates Darlehen als Eigenkapital dienen und so die Chance deutlich erhöhen, dass Ihre Bank die Baufinanzierung genehmigt und Ihnen beispielsweise ein Annuitätendarlehen auszahlt. Banken mögen nämlich nichts weniger, als eine Vollfinanzierung zu bewilligen.

Worum handelt es sich bei einem privaten Darlehen?

Privates Darlehen als Eigenkapital

Foto: pixabay.de

Wenn wir von einem privaten Darlehen sprechen, dann ist damit in erster Linie der sogenannte Kredit von Privat gemeint. Dieser wird über Kreditmarktplätze wie auxmoney vergeben, und zwar unabhängig von Banken. Stattdessen sind es Privatpersonen, die als Anleger und gleichzeitig als Kreditgeber auftreten und dafür sorgen, dass Kreditsuchende den gewünschten Darlehensbetrag erhalten. Über derartige Privatdarlehen können zahlreiche Finanzierungsvorhaben realisiert werden, wie zum Beispiel eine Baufinanzierung. Natürlich ist es selten möglich, mit einem solchen Privatdarlehen den kompletten Kaufpreis oder die Baukosten einer Immobilie zu finanzieren.

Stattdessen gibt Ihnen die Aufnahme eines privaten Darlehens allerdings die Möglichkeit, in der Hinsicht etwas unabhängiger von Ihrer Hausbank zu sein, als dass der dort aufzunehmende Immobilienkredit keine Vollfinanzierung darstellt. So werten nicht wenige Kreditinstitute sämtliche Darlehen, die im Zuge der Immobilienfinanzierung nicht bei ihnen aufgenommen werden, in gewisser Weise als Eigenkapital. Für den einzelnen Kreditgeber ist nämlich nur entscheidend, dass er nicht eine Darlehenssumme vergeben muss, die größer als der aktuelle Beleihungswert der Immobilie ist. Dies wäre zum Beispiel bei der sogenannten Vollfinanzierung der Fall.


Anzeige

auxmoney - Geld von Mensch zu Mensch


Achtung: Privates Darlehen stellt für Sie kein Eigenkapital dar!

Für Ihre Hausbank, bei der Sie beispielsweise im Zuge der Immobilienfinanzierung ein Annuitätendarlehen ohne Eigenkapital aufnehmen, stellt ein von Ihnen anderweitig privat aufgenommenes Darlehen in gewisser Weise durchaus Eigenkapital dar. Auf Sie als Kreditnehmer trifft dies allerdings in keinster Weise zu. Für Sie ist der erhaltene Kredit von Privat natürlich kein Eigenkapital, sondern er verursacht weitere Schulden und muss demzufolge eindeutig in die Rubrik Fremdkapital eingeordnet werden. Es ist ein entscheidender Unterschied, ob Sie tatsächlich über Eigenkapital in Form von vorhandenem Geld- oder Wertpapierguthaben verfügen, oder ob ein Privatdarlehen vom Hauptkreditgeber als Eigenkapital gewertet wird. Das private Darlehen als Eigenkapital zu bewerten hat demzufolge nur den Sinn und Zweck, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Ihre Hausbank Ihnen ein Annuitätendarlehen als tragende Säule der gesamten Baufinanzierung zur Verfügung stellt.